P r e s s e


12. Juni 2016

Bückelbäumle – Fest – Spende  für  „Familienherberge Lebensweg – Schützingen“ gemeinsame Spende von 4 Vereinen. Am 12. Juni 2016 veranstalteten 

4  Vereine auf  dem Bückelbäumle (Angelsportverein Illingen 1970, Dampfbahnfreunde Illingen, Gartenfreunde Illingen und die Illinger Landfrauen),  ihr erstes gemeinsames Fest. Geredet wurde schon öfter darüber, keiner wusste jedoch wie es von der Bevölkerung angenommen wird. 

Jedoch im Rahmen der „1250 Jahre Illingen“  wollten sich diese Vereine auch einbringen;  und so wollte man es nun in die Tat umsetzen. Hedwig Ramstein, Vorsitzende des Angelsportverein Illingen 1970 lud alle Vereinsvertreter zu sich ins Anglerheim ein,  um  die Gestaltung und das Programm darüber zu erstellen,  eines war jedoch von Anfang an klar,  „den Erlös von diesem Fest wollen wir auf  jeden Fall spenden!“

Trotz Regenwetters  waren sehr viele Leute zu diesem Fest gekommen und wir 4 Vereine waren positiv überrascht, dass es so gut angenommen wurde. Wir erwirtschafteten eine stolze Summe. Es war  ja das erste gemeinsame Fest, und da es ja das  „Jubiläumsjahr 1250 Jahre Illingen“  ist, legten die Landfrauen noch  etwas aus Ihrer Kasse darauf, sodass  die Summe dann auf 1250.-  Euro aufgerundet werden konnte,  passend zum „Jubiläumsjahr.

Sabine Schüle vom Förderverein und Karin Eckstein,  die Initiatorin  der „ Familienherberge Lebensweg“ bedankten sich bei den Vereinsvertretern  für diese Spende und luden sie gleich zu dem bevorstehenden  Richtfest am 09.09.2016  recht herzlich ein.

 

Spendenübergabe mit Gerda Elter, Sabine Schüle, Marianne Oehrle (alle Förderverein Familienherberge Lebensweg), Hedwig Ramstein  (Angelsportverein Illingen), Jochen Ragowski (Gartenfreunde Illingen), Rose Rommler (Landfrauen Illingen),  Herbert Steffan (Dampfbahnfreunde Illingen), und die Initiatorin   der „ Familienherberge Lebensweg“  Karin Eckstein  (von links)


31. August 2015
Liebe Dampfbahnfreunde,
eine unfassbare Nachricht hat uns diese Woche getroffen.
Unser 2. Vorstand
Siegfried Wolf
ist am 31. August 2015 ganz plötzlich verstorben.
Er war Gründungsmitglied und seit 2003 unser 2. Vorsitzender.
Er war immer Ansprechpartner und hat beim Aufbau unseres Vereins stets tatkräftig mitgeholfen. Die monatlichen Clubabende in seinen Räumen bleiben unvergessen.
Wir werden ihn immer in guter Erinnerung behalten.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

VKZ 20.10.2014   Illinger Open

Bei den Illinger Open gab es gestern viele Attraktionen. Foto: Stahlfeld

Illingen (eld). Tausende Besucher verbanden gestern beim verkaufsoffenen Sonntag in Illingen das Nützliche mit dem Angenehmen. Vielseitige Information, abwechslungsreiche Unterhaltung und herrliches Herbstwetter haben die Menschen zu den 16. Illinger Open strömen lassen.
 Die Illinger Open waren noch gar nicht eröffnet und Hartmut Berner war eigentlich mit seinem Team noch beim Aufbau, da begrüßte er bereits die ersten Interessenten. Der Chef von Fink-Bedachungen: „Die kamen sehr zielstrebig, holten sich ihre Informationen und wollten dann wohl zum vergnüglichen Teil übergehen.“
Erst informieren, dann amüsieren – diese Reihenfolge beherzigten gestern viele. Und für Letzteres war die Auswahl groß. Die Freiwillige Feuerwehr lud zu Löschaktionen, in der Bachstraße drehte sich ein Karussell und die Dampfbahnfreunde hatten ihre Schienen mitten in Illingen verlegt.
„Gigantisch!“ Manch einer fand nur noch ein Wort, nachdem er in einer am Kran hängenden Gondel Illingen aus 50 Meter Höhe betrachtet hatte. Nicht weniger gigantisch das Wetter: Obwohl schon Mitte Oktober lud die Bäckerei Kull ins Straßencafé. Christine Kull-Bertelsbeck: „Bei 25 Grad kann man die Stühle gut nach draußen stellen.“ Gianluca Campanella, der normalerweise in einem Café im Karlsruher Schloss arbeitet, kreierte in Cappuccino-Tassen echte „Latte-Art“. Dazu schmeckte die neue Tortenkreation, die Haustorte aus Vanille, Schoko und Nougat.
Selbst ist der Mann hieß die Devise einige Meter weiter bei der Bäckerei Schaefer. Dort duften Nachwuchsbäcker die eigene Keks-Kreationen gestalten. Und weil die Illinger Open traditionell mit der Kirchweih verknüpft sind, lockten herzhafte Zwiebelkuchen und Wildgerichte zur Einkehr.
„Das Fühlen, das Schmecken, das Riechen und das Ausprobieren, das geht nur vor Ort“, unterstrich denn auch Brigitte Grausam, Vorsitzende des Gewerbevereins Illingen, folgerichtig die Vorzüge eines Einkaufs im Ort gegenüber einer Internet-Order. Gemeinsam mit über 50 Gewerbetreibenden schuf sie gestern echte Einkaufserlebnisse: „Die Illinger Open sind als kleine Messe ein wichtiges Event.“ Wichtig sei es, die Menschen anzusprechen, die während der Wochen wenig Zeit haben: „Heute erregen wir die Aufmerksamkeit, damit die Leute wieder kommen.“
Brigitte Grausam, die kommendes Jahr ihr Amt als Vorsitzende abgeben möchte, freute sich besonders darüber, dass es mit Marcel Schulz und Sebsatian Zaiß auch jüngere und zudem erfolgreiche Gewerbetreibende in Illingen und Schützingen gibt.
Nicht nur Brigitte Grausam weiß, wie wichtig es ist, die Kunden nach Illingen zu bekommen, wenn auf der einen Seite Mühlacker und auf der anderen Seite Vaihingen als Einkaufsstädte locken. „Die Bedeutung der Illinger Open ist für unsere Gewerbetreibenden überragend“, bestätigte Bürgermeister Harald Eiberger, der mit seiner Familie auf der Flanier- und Einkaufsmeile unterwegs war. Der Zuspruch aus Nah und Fern unterstreiche den Erfolg der Veranstaltung.


Mühlacker Tagblatt 21. Oktober 2013

„Kopf hoch, wir sind wieder da“

Verkaufsoffener Sonntag in Illingen dient den Geschäftsleuten auch als Aufbruchssignal nach dem Junihochwasser

Von Ulrike Stahlfeld Erstellt: 21. Oktober 2013, 00:00 Uhr

Tausende von Menschen kommen trotz des Regenwetters zu den Illinger Open, gehen mit den Dampfbahnfreunden auf Fahrt, informieren sich in Geschäften und an Aktionsständen. Foto: Stahlfeld

„Die Illinger Open haben sich zum Selbstläufer entwickelt“, sagt Brigitte Grausam, Vorsitzende des Illinger Gewerbevereins, und wurde gestern bei der 15. Auflage bestätigt. Als nach Stunden der Regen endlich aufhörte, strömten die Menschen auf die Flaniermeile in der Bahnhofstraße.

Illingen. Tausende Besucher ließen sich von den grauen Regenwolken nicht abhalten und bummelten, mit Regenschirmen ausgestattet, durch Illingen. Bei der Eröffnung der Illinger Open um 12 Uhr hatte es noch regelrecht geschüttet. Familie Kurfiß aus Iptingen musste daher ihren Besuch absagen. Eine Kutschfahrt wäre weder für ihre Pferde noch für die Passagiere ein Vergnügen gewesen.

Eine Stunde später allerdings hörte der Regen auf, und bei manch einem machte sich bereits der Optimismus breit. „Dann nehmen wir den Regenschirm halt als Sonnenschirm“, bereitete sich eine Besucherin schon mal auf einen raschen Wetterumschwung vor. Dies allerdings vergeblich.

Dennoch stellte sich allerorten Erleichterung ein. Umso mehr, als der verkaufsoffene Sonntag nach dem Hochwasser am 1.Juni für die Geschäftsleute von Illingen wichtiger war denn je. „Hallo, Kopf hoch, wir sind wieder da“, so das Signal der Gewerbetreibenden, die monatelang ihre Geschäfte renovierten.

Dennoch sind laut Brigitte Grausam längst noch nicht alle Spuren beseitigt. So habe Kik zum Beispiel noch nicht wieder eröffnen können. Auch in der Bäckerei Schaefer seien die Getreidesilos noch nicht aufgestellt. Als Folge müssten die Bäcker Nacht für Nacht die 50 Kilogramm schweren Mehlsäcke schleppen. Die Bäckerei war gestern dennoch wie gewohnt mit leckeren Backwaren und Kuchen dabei – schließlich wird beim verkaufsoffenen Sonntag auch Kirchweih gefeiert.

Auch einige neue Mitglieder des Gewerbevereins waren vertreten: Am Stand von Jimbu, einem Wohnmobilhändler, erwachte die Lust auf Urlaub. Ganz frisch dabei sind auch Tanja Gutscher und Petra Püls-Sauer, die aus Zuckermasse kleine Kunstwerke zaubern. Ihre „Tortenart Zuckerschnute“ stellten sie im Culinarium 1781 vor, das ebenfalls Neueröffnung feierte. Claudia und Thomas Scheytt wollen dort zukünftig unter anderem Thermomix-Vorträge anbieten.

Mit der „Zuckerschnute“ war die Zahl der Mitglieder im Illinger Gewerbeverein erst vergangene Woche auf 101 angestiegen. Ebenfalls zum ersten Mal bei den Illinger Open mit dabei und unüberhörbar: Die Musikschule Slapstick verlegte die Musikproben nach draußen und zog mit Konzerteinlagen die Menschen an.

„Die Besucher, die jetzt kommen, interessieren sich wirklich“, konnte Brigitte Grausam dem schlechten Wetter seine guten Seiten abgewinnen.

Die Ladeninhaber gehörten zu den Gewinnern: Hier drängten sich während der Regenphasen die Menschen. Gezielt wurden aber auch die Handwerker gesucht und der Sonntagnachmittag für ein Beratungsgespräch genutzt. Derweil suchte die Freiwillige Feuerwehr tatkräftig nach Nachwuchs. Jede Menge Unterhaltung und Kurzweil bot auch der Showtruck auf dem Edeka-Parkplatz.

Auch bei leichtem Nieselregen drehten die Dampfbahnfreunde ihre Runden, und auf dem Riesenkran ging es direkt hoch in den grauen Himmel mit Blick auf das bunte Treiben unten, das sich mit etwas Anlaufproblemen dennoch entwickelte. So meldete eine erfreute Gewerbevereinsvorsitzende um exakt 16.15 Uhr: „Der Regen hat aufgehört, und Illingen ist super bevölkert. Die Besucher sind sehr interessiert, und der Unterhaltungswert ist gerade nicht zu toppen.“


Vaihinger Kreiszeitung 21. Oktober 2013

Petra Püls-Sauer (links) und Tanja Gutscher zeigen bei den 15. Illinger Open ihre Tortenkunst. Foto: Elsässer

Illingen (elf). Das Illinger Gewerbe öffnete seine Türen und der Himmel seine Schleusen. Unwirtlicher hätte der Auftakt der 15. Illinger Open am gestrigen Sonntag nicht sein können. Doch der starke Regen fand nach anderthalb Stunden ein Ende, so dass sich die Besucher noch einfanden und die Illinger Ortsmitte wieder zu einer Flaniermeile wurde.
„So hat es bei dieser Veranstaltung noch nie geregnet“, erinnert sich Gewerbevereinsvorsitzende Brigitte Grausam. Von dem Wetter würden wenigstens diejenigen profitieren, die einen Laden haben. Doch 40 Prozent von den 60 teilnehmenden Gewerbetreibenden haben einen mobilen Stand. Keine Frage, dass die sich freuen, als gegen 13.30 Uhr der Regen aufhört. Nach dem Hochwasser vom 1. Juni, bei dem viele Illinger Geschäftsinhaber erhebliche Schäden in ihren Verkaufsräumen zu verzeichnen hatten, sei der verkaufsoffene Sonntag für die Geschäftswelt immens wichtig. „Die Leute wollen zeigen, dass sie nach den Renovierungsarbeiten wieder da sind“, sagt Brigitte Grausam. So wie Ute Merkle von Mode Akzente. „Wir hatten bei dem Hochwasser großes Glück – nur die Teppiche waren feucht“, sagt sie. Deshalb sei sie auch von einer vorübergehenden Schließung ihres Ladens verschont geblieben. Deutlich mehr habe ihr die Vollsperrung der B 10 im Sommer zugesetzt. „Da fehlte die Laufkundschaft.“
Aber auch zahlreiche neue Gewerbetreibende präsentieren sich und ihr Leistungsspektrum bei den Illinger Open. Einer von ihnen ist Georgie Hocker, der nach Vaihingen und Sachsenheim nun auch in Illingen seine Musikschule Slapstick eröffnet hat. „Es ist gut angelaufen und schön, dass auch aus dem Bereich Mühlacker Anfragen kommen“, freut sich Hocker und bringt mit seinen Musiklehrern dem Wetter entsprechend einen Blues zu Gehör.
Ein paar Meter weiter steht Helmut Burger von Jimbu – Freude am Camping. Er startete im Sommer 2012 mit der Vermietung von Wohnmobilen und Caravans. Wenn er im Frühjahr seine Halle in der Luigstraße bezieht, wird er dort auch Serviceleistungen anbieten. Bei den Illinger Open wirbt er auch mit dem Verkauf von Campingzubehör. „Die Veranstaltung ist toll, um seinen Bekanntheitsgrad zu erhöhen“, freut sich Burger, der schon „reichlich Gespräche“ führte.
Neu dabei ist auch die Firma Tortenart Zuckerschnute. „Wir sind im letzten Moment auf den Zug aufgesprungen“, sagt Tanja Gutscher von dem jungen Unternehmen, welches das jüngste und zugleich 101. Mitglied im Illinger Gewerbeverein ist. Sie hat sich mit ihrer Mutter Petra Püls-Sauer auf die Veredelung von Torten spezialisiert. „Das nennt sich Cake-Design“, sagt Tanja Gutscher. Die Tortenrohlinge würden sie je nach Wunsch der Kunden mit allen möglichen Motiven verzieren.
Bei den Illinger Open präsentieren sie ihre süße Kunst in den Räumen von Culinarium 1781 am Kreisverkehr in der Mühlackerstraße 1. Bei Culinarium 1781 handelt es sich ebenfalls um einen neuen Teilnehmer, der den Küchenhelfer Thermomix vertreibt. „Wir haben heute unseren Eröffnungstag“, sagt der Illinger Thermomix-Gruppenleiter Thomas Scheytt. Die Zahl 1781 stehe für das Baujahr des Gebäudes, verrät er. In den Räumlichkeiten im Erdgeschoss würden künftig Kochtreffs und Einweisungskurse stattfinden. Geplant seien außerdem auch Kochtreffs mit Sterneköchen sowie kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen und Lesungen. „Die Illinger Open sind für uns der optimale Zeitpunkt für die Eröffnung“, sagt Scheytt, „darauf haben wir hingearbeitet.
Neben den vielen Angeboten bei den Gewerbetreibenden gibt es ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Auf die kleinen Gäste warten Dampfbahnfahrten bei den Dampfbahnfreunden Illingen sowie herbstliches Basteln. Für Nervenkitzel sorgen der Astronautentrainer sowie der Kran, der Schwindelfreie in die Höhe hievt. Und auch die Freiwillige Feuerwehr Illingen ist dabei. Sie macht ebenfalls Werbung in eigener Sache und schaut sich nach Nachwuchs um. Und wer beim Gewinnspiel des Gewerbevereins mitmacht, hat die Chance, einen Einkaufsgutschein im Wert von 50 Euro zu gewinnen.


26. Juli 2013

Liebe Dampfbahnfreunde,

der Sommer hatte uns am Sonntag voll im Griff!

Am letzten Fahrtag auf unserem Vereinsgelände "Bückelbäumle" vor den Sommerferien kamen alle ordentlich ins schwitzen. Da möchte ich mich gleich bei allen Helfern und Besuchern für ihr Durchhaltevermögen recht herzlich bedanken.

Trotz der Hitze hatten wir einen regen Puplikumsverkehr und unsere Lokführer mußten doch Runde um Runde drehen.

Ihren besonderen Spaß hatten unsere jungen Mitglieder Tim mit seinem Waggon "Marke Eigenbau" und Max mit seinem Waggon "Kärcher Gleisreiniger". Sie konnten sich an die Lok anhängen und mit den anderen mitfahren. Da konnte man sehen, daß man mit ein bißchen Phantasie seitens der Väter den Kindern eine große Freude machen kann.

Vielleicht ist das ein Ansporn für andere Väter oder Opas, auch einen Wagen mit ihren Kindern oder Enkelkindern zu bauen. Wir würden uns riesig freuen und stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Bei der momentanen Wetterlage legen auch wir eine Pause ein. Der nächste Arbeitseinsatz wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Nächster Clubabend ist am 03. September 2013.

Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264

E-Mail: dbf-illingen@web.de


19. Juli 2013

Liebe Dampfbahnfreunde,

am kommenden Sonntag 21. Juli 2013 ist unser Hauptbahnhof "Bückelbäumle" wieder ab 11.00 Uhr für alle geöffnet.

Es ist der letzte Fahrtag vor den Sommerferien und die Gelegenheit, uns zu besuchen.

Diesmal bieten wir Weißwurst mit Brezel, Fleisch und Wurst vom Grill und Kaffee und Kuchen an.

Am letzten Samstag haben die Kinder vom SV Schützingen einen Ausflug nach Illingen gemacht. Die größeren sind in den Kletterwald und die jüngeren sind mit ihren Eltern zu uns und unserer Eisenbahn gekommen. Selbstverständlich war Eisenbahnfahren angesagt und wie man sieht, hatten alle ihren Spaß daran.

Vielen Dank für Euren Besuch und natürlich auch für die Spenden!

Unsere Männer haben die letzten Tage auch wieder einiges geleistet, u.a. Platten verlegt, die untere Verkleidung am Anbau befestigt und für den kommenden Fahrtag die Gleise wieder gerichtet.

Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264

E-Mail: dbf-illingen@web.de


19. Mai 2013

Liebe Dampfbahnfreunde,

am Pfingstsonntag ist eine kleine Gruppe Eisenbahnfans nach Bad Schönborn gefahren und hat dort die Eisenbahnfreunde besucht. Wir haben eine sehr schöne Anlage gesehen, ein Stellwerk unter dem die Züge durchfahren, eine Schiebebühne und vieles mehr.
An diesem Tag war es sehr kalt, aber trotzdem sind immer mehrere Loks gefahren und die Kinder (auch wir) hatten ihren Spass daran. Unsere Männer konnten sich jede Menge Tipps und Anregungen holen und diese vielleicht bei uns in die Tat umsetzen.
Für uns Frauen war natürlich auch die schön gestaltete Aussenanlage interessant.
Also, es gibt in allen Bereichen noch viel zu tun!!
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264

Liebe Dampfbahnfreunde,
der 1. Mai war wieder ein guter Start für die kommende Saison! Das Wetter hat mitgespielt und so kamen wieder zahlreiche Besucher um mit unserer Kleineisenbahn zu fahren oder einfach nur gemütlich etwas essen und trinken - einfach sich nett mit guten Freunden zu unterhalten.
Wir hoffen, am 09. Mai 2013 -  Christi Himmelfahrt - Vatertag - wiederholt
sich alles. Wir sind bereit und werden Sie wieder in gewohnter Weise bewirten.
Es gibt Weißwurstfrühstück, Heiße Rote und Leberkäsweck, Getränke mit und ohne Alkohol und selbstverständlich wieder unsere selbergebackenen Kuchen!
Wir werden auch dafür sorgen, daß unsere Besucher an diesem Tag ohne
"Durchzug" gemütlich sitzen können!
Am letzten Samstag haben wir spontan von unserem Anbau Richtfest gefeiert! Es war wie bei den Arbeitseinsätzen, ein Anruf genügt und alle kommen.
Eugen und Gerhard haben den Baum gesetzt und mit Tüchern bestückt - Herbert ist extra den Signalmast hinaufgestiegen und hat den dazugehörenden Spruch gesagt.
Allen, die mitgewirkt haben noch einmal ein herzliches Dankeschön, es war ein schöner Nachmittag.
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264

Liebe Dampfbahnfreunde,
wieder einmal hat es der Wettergott gut mit Illingen gemeint.
Bei herrlichstem Oktoberwetter kamen am Sonntag viele Besucher zum " Illinger Open ", natürlich auch um mit unserer Kleineisenbahn zu fahren. Unsere Wägen waren bis zum Schluss immer gut besetzt.
Es war ein schöner Tag und anders wie in Stuttgart, gab es bei uns keine Entgleisungen.
Dafür vielen Dank an unsere Männer, die immer bemüht sind, genau zu arbeiten.
Das nächste Ereignis in Illingen ist am 15./16. Dezember 2012 der "Illinger Weihnachtsmarkt".
Wir sind selbstverständlich wieder dabei und Sie finden uns wie immer am Posthof.
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264
14.09.2012 - Liebe Dampfbahnfreunde,
die Ferienzeit und der mitunter sehr heiße Sommer sind jetzt vorbei und der Alltag hat uns wieder fest im Griff.  Unseren Ausflug mußten wir leider absagen, da es an diesem Tag 38 Grad hatte - die Gesundheit geht vor! - Aber wir holen diesen Ausflug ganz spontan nach!!
An unserem Vereinsgelände haben wir auch in der Sommerpause gearbeitet - unter anderem wurde auch der Geräteschuppen gestrichen, Gleise geschweißt und vieles mehr.
Nach unserem letzten Fahrtag geht es wieder richtig los, dann werden diverse Weichen und weitere Gleise eingebaut. Für diese Arbeiten benötigen wir natürlich wieder einige Helfer - also, wer Lust hat ist immer herzlich willkommen!
Am 3. Oktober 2012 wollen wir wieder unseren "Bahnhof Bückelbäumle" öffnen - das letzte mal in diesem Jahr!
Ab 11.00 Uhr fährt unser Zug für "Klein und Groß" und wir freuen uns  wieder auf viele Besucher. Für das leibliche Wohl wird auch wieder gesorgt.
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel 07042/23264
E-Mail:dbf-illingen@web.de 

25.05.2012
Liebe Dampfbahnfreunde,
die ersten zwei Fahrtage auf unserem Vereinsgelände sind nun vorbei und haben die Generalprobe hervorragend überstanden. Das Wetter hat immer mitgespielt, bei den Eisenbahnen gab es keine größeren Probleme und das allerwichtigste, unsere "Großen und Kleinen" Fahrgäste sind zahlreich erschienen. Dafür sagen wir von ganzem Herzen  "Dankeschön" !
Es ist immer eine Freude zuzusehen, wie gerne auch die Erwachsenen mit unserer Kleineisenbahn mitfahren. Am Donnerstag haben es sich auch die "Kleingärtner" nicht nehmen lassen und sind noch eine Runde mitgefahren.
Nicht vergessen möchte ich unsere vielen Helfer und die fleißigen Kuchenspender - hier auch ein herzliches Dankeschön!
Unser nächster Fahrtag auf dem Gelände wird noch rechtzeitig bekannt gegeben.
Nach den Feiertagen wollen wir wieder an dem Gelände arbeiten, wer Lust bekommen hat bei uns mitzuhelfen, ist gerne dazu eingeladen. Die Arbeitstage werden im Ortsnachrichtenblatt bekanntgegeben, oder einfach einmal in unsere Homepage schauen, - es lohnt sich -. 
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264

04.05.2012
Liebe Dampfbahnfreunde, am 1. Mai sind wir zum 1. Mal mit unserer Eisenbahn auf unserer festen Anlage gefahren.Es war ein schönes Gefühl und wir bedanken uns bei unseren kleinen und großen Gästen, die so zahlreich gekommen sind.

Die Arbeit der letzten Wochen hat sich auf jeden Fall gelohnt und der Ansporn ist groß, die Anlage Stück für Stück zu erweitern.

Dass wir überhaupt so weit gekommen sind, haben wir unseren Mitgliedern und den vielen freiwilligen Helfern zu verdanken.

Vielen, vielen Dank und ein großes Lob von uns !!!

Ebenso möchten wir uns für die vielen Kuchen bedanken - es war ein Gedicht !

Herbert Steffan, Tel., 070042 - 23264

Email: dbf-illingen@web.de


Liebe Dampfbahnfreunde, 
der 1. Mai rückt immer näher und damit auch unser Wunsch, an diesem Tag unsere feste Gleisanlage einzuweihen. Momentan schweißen unsere Männer wie die Weltmeister die dazu benötigten Gleise.
Am Samstag kommt der Bagger und hebt das Gleisbett aus. Es wäre toll, wenn noch einige fleißige Helfer kommen könnten. Arbeitsbeginn 9.00 Uhr am Vereinsgelände.
Am 1. Mai fahren wir auf jeden Fall mit unserer Kleineisenbahn und wir freuen uns auf einen großen Andrang.
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264
E-Meil: dbf-illingen@web.de

Mitteilungsblatt 16.12.2011
Liebe Dampfbahnfreunde,
auch der diesjährige Weihnachtsmarkt war wieder Anziehungspunkt für viele Besucher.
Uns hat es besonders gefreut, daß wieder viele Kinder mit unserer Kleineisenbahn gefahren sind und zum großen Teil auch nicht mehr absteigen wollten. Das zeigt uns immer wieder, daß wir ein schönes Hobby haben und uns deshalb auch immer weiter entwickeln wollen.
Wir bedanken uns bei den Spendern und bei unseren fleißigen Helfern. In diesem Jahr haben wir einen schönen Wohnwagen von der Fam Oehrle aus Zaisersweiher gestellt bekommen und konnten hier unsere Fahrkarten verkaufen. Auch unsere Lokführer konnten sich zwischendurch immer wieder aufwärmen. Dafür gilt unser besonderer Dank.
Unseren Mitgliedern, Freunden und Gönnern unseres Vereins wünschen wir ein
"Frohes und Besinnliches Weihnachtsfest" und ein "Gesundes Neues Jahr".
Im Neuen Jahr fahren wir auf unserer festen Anlage am Bahnhof "Bückelbäumle". Die genauen Termine werden noch bekanntgegeben. Selbstverständlich sind wir auch am "Illinger Kelterfest", "Illinger Open" und am Weihnachtsmarkt vertreten.
Kontaktadresse:Herbert Steffan, Tel. 07042/23264
E-Mail: dbf-illingen@web.de 


Mitteilungsblatt 18.11.2011

Liebe Dampfbahnfreunde,
wieder ist das Jahr wie im Flug vergangen. Wir haben in diesem Jahr einiges an unserem Vereinsgelände geschafft und sind oft mit unserer Kleineisenbahn gefahren. Am Vatertag sind wir am Bahnhof "Bückelbäumle" gefahren und es war ein toller Erfolg!
Auch im nächsten Jahr werden wir an manchen Tagen unsere Eisenbahn fahren lassen.
Näheres geben wir rechtzeitig im  Ortsnachrichtenblatt bekannt.
Die Geselligkeit darf aber auch nicht zu kurz kommen, deshalb wollen wir unsere diesjährige Weihnachtsfeier am 26. November 2011 ab 18.00 Uhr bei Siegfried Wolf, Luigstr. 36 feiern.
Um besser planen zu können, bitten wir um tel. Anmeldung bis 24. November 2011.
Am 10.und 11. Dezember 2011 fahren wir wieder am Illinger Weihnachtsmarkt. Deshalb treffen wir uns am 6. Dezember 2011 um 19.00 noch einmal zu unserem Clubabend, wieder bei Siegfried Wolf.
Zu unserer Weihnachtsfeier und unseren monatlichen Clubabenden sind alle Freunde und Dampfbahninteressierte recht herzlich eingeladen.
Kontaktadresse: Herbert Steffan, Tel. 07042/23264
e-Mail: dbf-illingen@web.de


Mitteilungsblatt- 21.10.2011

Liebe Dampfbahnfreunde,
auch in diesem Jahr sind wir wieder mit unserer Kleineisenbahn beim "Illinger Open" gefahren.
Bei schönstem Herbstwetter standen die Kinder schon ab 11.30 Uhr mit strahlenden Augen an der Kasse und wollten ihre Fahrkarte kaufen.  Ohne Pause drehten unsere Lokführer ihre Runden.
Von diesem Andrang waren wir überwältigt und bedanken uns hiermit recht herzlich bei unseren Fahrgästen. Da wir ein tolles Team sind, konnten wir "große Verspätungen" vermeiden.
Vielen Dank an alle, die uns tatkräftig und finanziell dabei geholfen haben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt und Sie möchten bei uns mitmachen?
Wir treffen uns einmal im Monat zu unserem Clubabend um über die nächsten Aktivitäten zu diskutieren.


VKZ 20. Sept. 2011 - Dampfbahnfreunde feiern

Die Dampfbahnfreunde Illingen. Foto: Fotomoment
Die Dampfbahnfreunde Illingen. Foto: Fotomoment

Illingen (vh). Die Mitglieder der Dampfbahnfreunde Illingen feierten am Sonntag ihr zehnjähriges Bestehen. Bis 2012 soll am Illinger Vereinsgelände „Bückelbäumle“ in Richtung Schützingen eine feste Modelleisenbahnanlage entstehen.

Der Vorsitzende des Vereins, Herbert Steffan, begrüßte am Sonntag nicht nur Illingens Bürgermeister Harald Eiberger. Trotz dem frühherbstlichen und nicht immer trockenen Witterungsbedingungen kamen einige Besucher zu dem Jubiläum. „Vor zehn Jahren hat Gerhard Mürdter eine Interessengemeinschaft gegründet“, so Herbert Steffan. Aus ihr sind die Dampfbahnfreunde Illingen hervorgegangen. Ursprünglich wollten sie in Illingen in der Talaue eine Modellbahnanlage aufbauen. Dies war aus verschiedenen Gründen nicht möglich. Vor zwei Jahren pachteten die Mitglieder ein Gelände im Bereich „Bückelbäumle“ von der Gemeinde. Der 22 Mitglieder große Verein hat sich hier bereits mit zwei holzverkleideteten Containern ein schmuckes Vereinsheim errichtet. Jetzt steht der Bau einer Modellbahnanlage an. Mit deren Bau soll laut Herbert Steffan bald begonnen werden. Eine als Heft zusammengestellte Vereinschronik wurde am Sonntag vorgestellt. Im kommenden Jahr möchte der Verein bereits Fahrtage auf der geplanten Anlage veranstalten. Die vier Vereinsloks werden dann auf Gleisstrecken im Maßstab 7,25 und 5 Zoll Besucher einen Fahrspaß bieten. „1,5 Tonnen Eisen liegen bereit“, sagte der Vorsitzende am Sonntag. Aus diesem müssen die Gleise geschweißt werden. „Es ist noch einiges zu tun“, war sein Fazit. Für den Gleisbau auf dem Vereinsgelände muss der Boden 50 Zentimeter tief ausgehoben und mit Schotter aufgefüllt werden. Bis Mai hofft er, dass die Strecke fertig ist.
Am Sonntag konnte das Fahrgefühl ausprobiert werden. Die transportable Anlage des Vereins war aufgebaut. Begeisterung für die Eisenbahn treibt die Mitglieder bei ihrem Hobby an. Zukünftig besteht die Möglichkeit, den Gleisbau in ein nahes Waldstück des rund 2000 Quadratmeter großen Vereinsgeländes zu verlängern. Noch „Zukunftsmusik“ für die Aktiven des Vereins.
Wenn ihre Loks mit einem Pfeifton losfahren, „dann ist das ein schönes Geräusch“, so Herbert Steffan.


Mitteilungsblatt

Liebe Dampfbahnfreunde,
am Sonntag den 18. Sept. konnten wir unser 10jähriges Jubiläum feiern. Obwohl die wetterbedingungen für so ein Fest nicht optimal waren, kamen doch einige Dampfbahnbegeisterte, sodass wir sogar noch mehr Tische und Bänke aufstellen mußten.
Manche Kinder waren an diesem Tag durch den Dreck zeitweise 5 cm größer, aber dies trübte die Freude keineswegs und die Eltern sahen es auch ganz gelassen. Wir hoffen, dass unsere Anlage bis zum nächsten Fahrtag begrünt ist und die Straße fertig.
Gegen 11:00 Uhr  kamen die 1. Gäste und unser 1. Vorsitzender Herbert Steffan konnte Herrn Bürgermeister Eiberger mit Familie und zahlreiche Gäste begrüßen und unser Gelände präsentieren. Unsere Dampflok wurde angeheizt und dampfte, konnte aber leider nur auf einem geraden Gleisstück fahren, da die Radien der transportablen Gleisanlage zu eng waren.
Auf der 5-Zoll Spur drehte zeitweilig eine kleine Lok ganz alleine ihre Runden.
Es war ein gelungenes Fest und hiermit bedanken wir uns bei unseren treuen Besuchern ganz herzlich.
Damit so ein Fest gelingt, benötigt man viele fleißige Helfer   -   die hatten wir  ! 
Vielen Dank dafür.


PZ- 21.09.2011 - 10 Jahre DBF

21.9.2011-Mühlacker Tagblatt
21.9.2011-Mühlacker Tagblatt
21.9.20121-Pforzheimer Zeitung
21.9.20121-Pforzheimer Zeitung

Mitteilungsblatt

10.06.2011 - Liebe Dampfbahnfreunde,
am vergangenen Donnerstag 2. Juni (Christi Himmelfahrt) konnten wir zum 1.mal unsere Kleineisenbahn auf unserem Vereinsgelände fahren lassen. Es hat sich gelohnt, dass wir am Mittwoch trotz Regen die Gleise verlegt haben, denn am Donnerstag schien die Sonne und mit ihr kamen zahlreiche kleine und große Eisenbahnfans.
Am Nachmittag gab es dann den feierlichen" Scherenschnitt" durch Bürgermeister Harald Eiberger und Gemeinderätin Katharina Steffan. So steht unseren weiteren Aktivitäten nichts mehr im Weg und wir können unser Ziel weiter verfolgen, eine feste Gleisanlage zu bauen.
Wie immer ist hier unser Aufruf, " wer Gefallen an unserem Verein gefunden hat, ist herzlich willkommen"!
Am 26. Juni 2011 sind wir wieder beim "Illinger Kelterfest" vertreten. Wir fahren auch in diesem Jahr  auf dem Schulhof.
Die letzten Wochen waren sehr arbeitsintensiv und unsere Mitglieder haben viele Stunden auf dem Gelände gearbeitet. Dafür herzlichen Dank!! Auch bei unseren Sponsoren und Freunden möchten wir uns recht herzlich bedanken, so ist uns mancher Schritt leichter gefallen.


Mitteilungsblatt

27.05.2011 - Liebe Dampfbahnfreunde,

in diesem Jahr wollen wir am 02. Juni ab 11:00 Uhr zum 1. Mal unser Vereinsgelände für die Besucher öffnen.

Wir befinden uns, wie viele schon wissen, gegenüber dem Vereinsheim der Gartenfreunde.

Da unsere feste Gleisanlage leider noch nicht fertig ist, bauen wir unsere transportable Anlage auf, so können die Kinder auf jeden Fall fahren.

Damit die Erwachsenen auch auf ihre Kosten kommen, bieten wir Getränke und heiße Rote an.

Wer nach einer Wanderung zu uns kommt, wird überrascht sein, was unser kleiner Verein in kurzer Zeit bewegt hat. Der Geräteschuppen ist verkleidet, die Toiletten stehen und eine kleine Terrasse lädt zum Verweilen ein.

In der Hoffnung, dass das Wetter weiterhin sommerlich bleibt, freuen wir uns auf viele "kleine und große" Besucher. "Unsere Lokführer nehmen alle mit" !!!

Herbert Steffan, Te. 07042 - 23264,

Email: dbf-illingen@web.de


Mitteilungsblatt

22.10.2010 - Liebe Dampfbahnfreunde,

am vergangenen Sonntag sind wir wieder beim "Illinger Open" mit unserer Kleineisenbahn gefahren. Es war wieder eine Freude zuzusehen, wie die Kinder unsere Eisenbahn "stürmten“. Das motiviert uns immer wieder weiterzumachen!

Wir bedanken uns bei allen großen und kleinen Fahrgästen.

An diesem Tag konnten wir auch unsere neu erworbene Dampflok präsentieren. Sie ist zwar noch nicht fahrbereit, aber unsere Männer sind guter Dinge, sie bis zum nächsten Fahrtag zum „Dampfen“ zu bringen. Wir konnten diese Dampflok aber nur mit Hilfe zweier Spender erwerben und möchten uns hiermit noch einmal recht herzlich bedanken.

Herr Heiling von der Kreissparkasse Illingen kam am Sonntag persönlich vorbei und überreichte unserem Vorstand Herbert Steffan einen Scheck in Höhe von 250,-- Euro. Vielen Dank dafür, wir haben uns sehr gefreut.


18. Oktober 2010 -

Mühlacker Tagblatt

Bahnhofstraße wird zur Flaniermeile

Illinger Open lockt tausende Besucher in den Ort – Veranstaltung bietet Gewerbetreibenden eine ideale Bühne „Die Flaniermeile wird angenommen“, schaute sich Brigitte Grausam, Vorsitzende des Gewerbevereins Illingen, zufrieden auf der Bahnhofstraße um.

Tausende Besucher kamen gestern zu den „Illinger Open“ in die Stromberggemeinde und ließen bei grauem Herbsthimmel zumindest die Gewerbetreibenden strahlen. - von Ulrike Stahlfeld - Illingen.

 

Mehr lesen...

 


PZ - News 12.01.2010 -
In den Startlöchern für den Bau einer Anlage bei den Klosterseen stehen die Dampfbahnfreunde Siegfried Wolf (stellvertretender Vorsitzender) und Kassierer Wolfgang Geipel (von links). Derzeit fertigen sie die Schienen, auf der Lok und Wagen dann noch in diesem Jahr ihre ersten Runden drehen sollen.
Foto: Krauss

Mit Feuereifer zum eigenen Bähnle

ILLINGEN. Wenn alles nach Wunsch läuft, dann tuckert auf dem 2500 Quadratmeter großen Gelände der Dampfbahnfreunde bei den Illinger Klosterseen noch in diesem Jahr ein Bähnle. Derzeit werden dafür eifrig Schienen gefertigt.

Von Viola Krauss

 

 

Durch die Unterstützung von Bürgermeister Harald Eiberger kam im vergangenen Jahr Dampf in das Vorhaben: der Verein bekam von der Gemeinde eine 2500 Quadratmeter große Fläche im Bereich Mittelfelde geschenkt. „Das ist ein interessantes Projekt“, hatte das Gemeindeoberhaupt auch vergangene Woche bei einer Spendenübergabe der Stein- und Kieswerke Sämann Mühlacker an die Dampfbahnfreunde betont (PZ berichtete) – trotz der Nähe zur Ötisheimer Dampfbahnanlage.

 

Mehr lesen...

 


induKiss - 17./ 18. April 2010
Gewerbetreibende Industriestraße und Kißlingweg
11 Steuler Fliesen GmbH
  • Besuchen Sie unsere große Ausstellung exklusiver Fliesen
  • Kinderschminken von Frau Lipps (ca. 14:00 bis 17:00 Uhr).
  • Bahnfahrten für Kinder mit den Dampfbahnfreunden aus Illingen
  • Parcours auf unserem Parkplatz mit den Pedal-Go-Carts
  • Kinderreiten mit Frau Jäckle aus Illingen


Talauenfest 2005
Talauenfest 2005

VKZ - 15.11.2002
VKZ - 15.11.2002